CLUB NEWS Golfclub Hünxerwald e.V.


22.09.2017   AK 50 Herren 1

AK 50 Herren 1 feiern den Aufstieg

Letzter Spieltag
Wer hätte das gedacht – Erneuter Aufstieg!

Nachdem wir in der letzten Saison den Aufstieg in die 3. Liga geschafft hatten, konnte das Ziel für diese Spielzeit nur Klassenerhalt lauten. Betrachtete man allein die Handicaps der einzelnen Teams in unserer Gruppe so musste man zur Kenntnis nehmen, dass wir mit Abstand zu den schlechteren Mannschaften gehörten. Aber was heißt das schon. Zum Glück zählen auch Teamgeist und gute Nerven.

Die ganze Saison über wandelten wir dann auch erwartungsgemäß immer am Rande des Abgrunds sprich Abstieg. Mal waren es 3 Schläge, dann wieder 12 Schläge und sogar nur ein Schlag Vorsprung. Nach dem vorletzten Spieltag spitzte sich Tabellenlage so sehr zu, dass urplötzlich von Ab- bis sogar Aufstieg alles möglich war. Nach oben waren es 15 nach unten 20 Schläge. Aber Heimspiel war angesagt.

Während sich die meisten Spieler wohl mit dem Gedanken beschäftigten, alles zu geben, um nicht abzusteigen, gab es unter uns Spielern einen, der wohl am Vortag des Spieltages entweder einen Vision oder seherische Fähigkeiten hatte -Volker Schuka.

Er überraschte uns am Vortag per Mail mit sinngemäß folgendem Wortlaut:
„Männer habt ihr euch die Handicaps der anderen Teams angeschaut. Die haben ja alles aufgeboten, was Rang und Namen hat. Aber Leute wenn wir konzentriert zu Werke gehen, sollte alles möglich sein. Auf unserem Platz hat sich schon so mancher zerlegt. Der Aufstieg ist möglich.“

Die meisten von uns haben wohl gedacht, welche Pille hat Volker genommen??
Aber was soll ich sagen, er sollte Recht behalten.
Was das komplette Team an Scores ins Clubhaus brachte, war einfach überragend. Am Ende hieß es Aufstieg und sogar noch mit 13 Schlägen Vorsprung. Somit hatten wir dem eigentlich designierten Aufsteiger aus Ahaus 28 Schläge abgenommen. Wenn wir uns nun die einzelnen Scores anschauen, wissen wir, wie das Unmögliche eintreten konnte.

Unser Team brachte folgende Scores ins Clubhaus:
Dirk Gehling 80, Olaf Herzig 81, Peter Russok 84, Michael Garb 84, Rainer Schlegel 85, Volker Schuka 87.

Tabellstand nach dem letzten Spieltag
1. GC Hünxerwald I CR 413
2. GC Ahaus I CR 426
2. GC Dortmund Royal I CR 445
4. GC Westerholt I CR 463
5. GC Heidhausen I CR 478
6. GC Weselerwald I CR 659

Jeder kann sich vorstellen, dass unsere Freude riesengroß war und dies umsomehr als eigentlich niemand außer Volker mit dem Aufstieg gerechnet hat. Vielleicht war es gerade seine Mail, die uns zu dieser Leistung
befähigte. Bei einer Flasche Rose und Bier wurde dann ausgiebig gefeiert.

Eins sollte vielleicht auch noch erwähnt werden. Unser Captain Michael Garb, der es nicht immer leicht hatte, eine schlagkräftige Truppe für den jeweiligen Spieltag auf die Beine zu stellen, wird wohl als erfolgreichster
Teamcaptain in die Vereinshistorie eingehen. Der erste Captain, der 2mal hintereinander aufsteigt. Micha ein Dank von uns allen für deine Arbeit.

Nicht zuletzt möchten wir uns auch bei allen Spielern aus unseren anderen Teams bedanken, die eingesprungen sind, wenn der Stamm nicht vollzählig war. Folgende Jungs haben den Aufstieg möglich gemacht:
Rainer Schlegel, Michael Garb, Peter Russok, Olaf Herzig, Volker Schuka, Dirk Gehling, Hansi Grohnert, Ralf König, John McCoullough, Günther Paasen, Holger Kramer und Gottlieb Wagenknecht.

Mit dem Aufstieg in die 2. Liga lasst mich, was die Aussichten für die neue Saison angeht, mit den Worten des einzigen großen deutschen Philosophen Franz Beckenbauer schließen:
„Schaun mia amoi, dann seg mia scho“!!!

Vielen Dank an unsere Damen aus dem Management und unsere Wirtsleute für die perfekte Ausrichtung des letzten Spieltages.

Wir wünschen allen eine erfolgreiche Restsaison
Peter Russok



Impressum      |      Kontakt      |      © Golfclub Hünxerwald e.V.